Rufen Sie uns an: 0261-3011-319
Rufen Sie uns an: 0261-3011-319
Warenkorb 0

Körpereigenes Protein hemmt Sars-CoV-2

Corona Covid-19 Körpereigene Proteine Protein Virus

Derzeit suchen Wissenschaftler auf der ganzen Welt nach Strategien zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Im Immunsystem könnte die Antwort liegen, finden nun Forscher heraus. Denn ein körpereigenes Protein soll Sars-CoV-2 daran hindern, eine Infektion auszulösen. Das weckt Hoffnungen auf neue Therapieansätze.

Ein Protein, das vom menschlichen Immunsystem produziert wird, kann Coronaviren stark hemmen, darunter auch Sars-CoV-2, den Erreger von Covid-19. Ein internationales Team aus Deutschland, der Schweiz und den USA konnte zeigen, dass das LY6E-Protein Coronaviren daran hindert, eine Infektion auszulösen. "Daraus lassen sich Hinweise auf mögliche Behandlungsstrategien ableiten", sagt Stephanie Pfänder von der Abteilung Molekulare und Medizinische Virologie der Ruhr-Universität Bochum (RUB), Erstautorin der Studie.

Das LY6E-Protein spielt bei verschiedenen Erkrankungen eine Rolle: Schon vor einiger Zeit entdeckten US-Forscher, dass das Protein die Infektiosität von Grippe auslösenden Influenzaviren verstärkt. Das Team um Pfänder und Thiel fand nun allerdings heraus, dass das Immunprotein auf Coronaviren den gegenteiligen Effekt hat: Es verhindert die Infektion.

Tests mit verschiedenen Zellkulturen zeigten, dass LY6E die Fähigkeit des Virus beeinträchtigt, mit den Wirtszellen zu fusionieren. "Wenn das Virus nicht mit diesen Zellen fusionieren kann, kann es keine Infektion auslösen", erklärt Thiel in einer Mitteilung der Universität Bern.

Quelle: https://www.n-tv.de/wissen/Koerpereigenes-Protein-hemmt-Sars-CoV-2-article21939598.html


Älterer Post Neuerer Post